Magnetfeldtherapie

Magnetfeldtherapie wird u. a. erfolgreich bei folgenden Erkrankungen und Dysfunktionen eingesetzt:

  • Arthrose, Osteoporose, Skoliose, Bandscheibenvorfall, Hexenschuss, Lähmungen, Hüftkopfnekrose, Rückenmarksverletzungen
  • Nervenverletzungen, Zerrungen, Muskelverspannungen
  • Durchblutungsstörungen, Myalgien, Schleimbeutelentzündungen (Bursitis), Gelenkkapselverletzungen, Karpaltunnelsyndrom, Sehnenscheidenverletzungen
  • Asthma, Bronchitis, COPD (chron. obstruktive Lungenerkrankungen), Sinusitis
  • hormonelle Dysbalancen wie PMS, Myome, klimakterische Beschwerden
  • Akne, Haarausfall, Neurodermitis, Hyperhydrose, Verbrennungen, Wundheilung
  • Magen- und Darmerkrankungen
  • Stress, Schlafstörungen, RLS (Restless Legs Syndrome), Jet Lag, CFS (chron. Erschöpfungssyndrom)
  • Tinnitus, Ohrensausen
  • Gicht, Diabetes Typ II
  • Multiple Sklerose, Alzheimer, Parkinson, Polyneuropathie, Sensibilitätsstörungen
  • Migräne

Das in der Praxis verwendete Gerät ist hocheffizient, an der inneren Organuhr (gem. Traditioneller Chinesischer Medizin – TCM) ausgerichtet und verfügt über einen Pulsmesser, der während der Behandlung permanent Biofeedback an die Steuerung weitergibt. So wird ein optimales Ergebnis erzielt.