Psychotherapie

Wenn die Seele ruft – WAS IST TRANPERSONALE PSYCHOTHERAPIE?

Die spirituelle oder transpersonale Psychotherapie geht von der Seele und dem höheren Selbst (Überbewußtsein) als Tatbestand aus und bezieht diese Ebenen aktiv, und gleichwertig in der Therapie mit ein – im Unterschied zur klassischen Psychotherapie, die sich hauptsächlich mit dem Ego (dem bewußten Selbst), dem Unterbewußtsein und dem kollektiven Unbewußten auseinandersetzt. Die TP nimmt als gegeben an, daß wir ein multidimensionales Sein besitzen und als Grundrecht und -eigenschaft über einen persönlichen, direkten und heilenden Zugang zum kollektiven Überbewußtsein verfügen, unabhängig einer Zugehörigkeit zu irgendeiner oder auch keiner Religionsgemeinschaft.

WIE ARBEITE ICH?

Grundsätzlich gibt der Klient das Thema vor, dem er sich widmen möchte, denn Heilung ist nur möglich, wenn Sie innerlich bereit zur Veränderung sind und dem angebotenen Weg und mir als Therapeutin vertrauen.
Bei der transpersonalen Psychotherapie verwende ich auch Elemente aus

  • NLP
  • Gesprächstherapie (u.a. „Magical Words“, Mantras, Affirmationen)
  • Familienaufstellungen (Familientherapie)
  • Tattwa- und Bilderreisen
  • Reinkarnationstherapie
  • Trancezustände (Hypnotherapie)
  • Sound Healing
  • Bioenergetik
  • Schamanismus

Auf jeden wartet er – der ureigene Weg zum wahren Selbst, das in ungebundener Liebe, Freiheit und Schöpferkraft ruht.

Fehlt etwas Entscheidendes in unserem Leben, brauchen wir einen WEGBEGLEITER, der uns führt – hin zu unserer wahren Natur und unseren Zielen. Jemand, der uns hilft, zu ER-INNERN.